Bauschadengutachten

Schimmelschäden

Bei einem Ersttermin werden nicht zerstörende Untersuchungen auf Schimmelpilze u.a. mit elektronischen Messwerkzeugen durchgeführt. Dabei wird dann festgelegt, ob ein weiterer Termin zur Öffnung von Bauteilen oder bei anderer Wetterlage notwendig ist, oder ob aus gesundheitsgefährdender Sicht Sofortmaßnahmen notwendig sind.

Entnommene Proben werden in einem qualifizierten Labor analysiert. Die Auswertung fliest in das schriftliche Gutachten zusammen mit dem Schadensumfang, den Feststellungen zum Grund des Schimmelpilzbefalls, der gutachterlichen Stellungnahme und Vorschlägen zur Vermeidung von weiterem Schimmelbefall, ein.

Zur Beseitigung der Schäden durch eine zertifizierte Fachfirma wird ein Sanierungskonzept erstellt.